Internationaler Wissenstransfer

Lernen auf internationaler Ebene

Das Berufsfeld der Kunsttherapie hat seine Anfänge vor etwa 60 Jahren in den USA und England genommen, während sie sich in Zentraleuropa erst seit etwa 30 Jahren im Prozess der Professionalisierung befindet. Die Kooperation mit den internationalen Universitäten, an denen die Kunsttherapieausbildung schon seit Jahrzehnten auf hohem Niveau etabliert wurde, hat den wissenschaftlichen Ansatz des Studiengangs außerordentlich bereichert und geprägt.

Die Dozenten des Kollegs stehen in regelmäßigem Kontakt mit Kunsttherapeuten in anderen Ländern. Sie besuchen international ausgerichtete Konferenzen und sind an länderübergreifenden Forschungsprojekten beteiligt. Studierende nehmen an Austauschprogrammen teil und können Praktika im Ausland absolvieren.