Qualifikationen | Erfahrung | Publikationen

Dr. med. Dirk Schmoll

Dr. med. Dirk Schmoll ist Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie.  

Publikationen

Leibgefühlsstörungen in der schizophrenen Psychose. (mit Thomas Koch); in: Nervenarzt (1989) 60: S. 619 ‑ 627

Vom symbiotischen Leib zum zerschnittenen Körper. Anthropologische und psychoanalytische Überlegungen zu einem Fall von offener Selbstbeschädigung; in: Fundamenta Psychiatrica (1992) 6: S. 180 ‑ 189

Frühe Sozialisation und unspezifische Wirkfaktoren der Psychotherapie aus Sicht des Salutogenesekonzepts. (mit Horst Haltenhof); in: Lamprecht F., Johnen R., Hrsg.: Salutogenese. Ein neues Konzept in der Psychosomatik? Verlag für Akademische Schriften, Frankfurt/M. (1994), S. 228 ‑ 238

Ursprünge des Dialogs Phänomenologische Ansätze zur Intersubjektivität in entwicklungsgeschichtlicher Perspektive und als Grundlage psychotherapeutischer Prozesse. (mit Horst Haltenhof); in: Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie (2000) 68: S. 107 ‑ 112

Psychotherapie - Chancen und Grenzen. Ein Ratgeber; Kohlhammer, Stuttgart (2009)